Archive for May, 2010

Carrie liebt Franz

Sonnenbrillen und ich sind ein schwieriges Thema. Mir steht prinzipiell keine. Deshalb investiere ich in keine mehr als 20 Euro. Deshalb hält keine länger als drei Monate. Für diese Sonnenbrille bin ich allerdings bereit, mehr auszugeben: Das Modell, das Carrie Bradshaw in Sex and the City 2 trägt und es auch aufs Filmposter geschafft hat.

Die Brille heißt Franz und kommt vom Berliner Label Mykita. Denen rennen alle jetzt die Shop-Türen ein. Kein Wunder, bei solch schönem Product Placement. Gezahlt hat Mykita dafür (außer die Anlieferung der Brille) laut eigenen Angaben übrigens nichts. Da Mykita erfreulicherweise auch eine Filiale in Wien hat, möchte ich Franz zumindest einmal anprobieren. Irgendwo habe ich gelesen. dass die Sonnenbrille 299 Euro kostet. Bei eBay habe ich sie um 595 Euro gesehen, das wäre mir dann doch zu teuer. Auf oe24.at wird sie übrigens derzeit verlost.

Motivation fürs Workout

Das Wetter ist derzeit so schrecklich, dass sogar die 300 Meter zu meinem Fitnessclub eine Qual sind. Was mich in solchen Fällen motiviert: Neue Workout-Klamotten und neue Pop-Songs in meinem Mp3-Player:

Ich mag Sports Bras von H&M. Und ja, ich liebe Animal Print.

Katy Perrys neue Single “California Gurls” ist sehr belanglos, aber tanzbar. Perfekt fürs Training.

Mit diesen Begleitern verlasse ich jetzt trotz Regen noch mal das Haus. 🙂

Sixx – Der neue Sender für Hühner

Ein TV-Sender, auf dem Lipstick Jungle, Gossip Girl, Germany’s Next Topmodel und Oprah Winfrey laufen? Man könnte mich nicht glücklicher machen. Ich bin _die_  Zielgruppe für Sixx, dachte ich, bis ich am Wochenende auf ein Sujet der Einführungskampagne (in einem Frauenmagazin) stieß. Das neue Angebot von Pro Sieben Sat1 ist wohl nicht wie anfangs kolportiert ein Frauensender, sondern ein Hühnersender.

Ich, 26 und weiblich, soll mich also mit einem Huhn identifizieren? Ja, ich gackere auch gern mit meinen Freundinnen rum. So wie in diesem Trailer.

Ich verstehe ja Spaß. Ich bin ja wirklich keine Kampffeministin und finde die meisten Zitronen, die dieStandard.at vergibt, unnötig. Ich hätte es vielleicht noch ein klitzekleines bisschen nachvollziehen können, wenn in der Einführungskampagne für einen Männersender Hühner als Symbol für Frauen verwendet werden. Aber eine Kampagne, die sich an Frauen zwischen 14 und 49 Jahren richtet… wirklich? Ein Huhn als Testimonial?

Umgesetzt hat die Kampagne die hauseigene Agentur Creative Solutions.

Weitere Infos und Bildquelle:

Presseaussendung zum Start der Sixx Kampagne

Das meinen die anderen:

kress: Dummes Huhn?

DWDL.de: Sixx macht Huhn zum Testimonial

Designbote: Ein sexy Huhn für Sixx

Mein Herz für Blogs

Das Schwierigste an der “Ein Herz für Blogs“-Aktion war für mich, mich auf die deutschsprachigen Blogs zu beschränken. Mir wurde bewusst, dass ich kaum deutsche Blogs lese. Hoffentlich werde ich heute einige neue entdecken. Es war mir wichtig, wirklich noch eher unbekannte Blogger auszuwählen (da mich diese Blogstar-Selbstbeweihräucherung irrsinnig nervt). Deshalb bleiben heute einige meiner Lieblingsblogger(innen) unerwähnt, ihr findet sie aber sowieso in meiner Blogroll.

Individualicious

Wer Mela auf Twitter folgt weiß, diese Frau ist eine Jetsetterin 🙂 Still und heimlich hat sie kürzlich angefangen, ihre Reiseerfahrungen im Blog “Individualicious” zu verarbeiten. Besonders lesenswert sind ihre City-Tipps, von denen in Zukunft hoffentlich noch weitere folgen!

Vienna Calling

Immer, wenn ich Sascha Funks Blog über seine Erfahrungen als Deutscher in Wien lese, schäme ich mich dezent für meine Nation. Kirchenaustritt, Strafen fürs Wohnort zu spät anmelden und andere österreichische Bürokratie-Horrorgeschichten, gemischt mit einem Best Of Falco. Empfehlenswert ist auch Saschas englisches Blog “eknowwaytions“.

polit.x

Marko Zlousic ist für die Social Media-Kommunikation der Bundes-SPÖ zuständig. Auf seinem Blog polit.x widmet er sich politischen Themen herrlich unaufgeregt. Sehenswert ist seine Sammlung an Polit-Videos.

Ilosweb2null

Ilda Osmancevic schreibt über Netzpolitik, Girl Geeks und Social Media. Leider noch viel zu selten, aber trotzdem empfehlenswert, weil abseits des Blogger-Einheitsbreis.

G! gutjahr’s blog

Ja, Richard Gutjahr ist kein Unbekannter, aber ich denke dass er wenigen österreichischen Bloggern bekannt ist. Ich bin auf ihn vergangenes Jahr wegen Gutjahrs Doku über das Silicon Valley gestossen. Er bloggt über das Übliche, Tech, Apple, Medien. Er hat jedoch eine Ansatzweise, mit der er sich von anderen abhebt. Österreichische Journalisten können sich von ihm abschauen, wie Bloggen wirklich funktioniert. So sollten Journis meiner Meinung nach in Zukunft arbeiten.

hdrr.at

Richard Haderer ist für mich auch so ein Fall. Ich kenne keine bessere österreichische Web-Serie als “Haderer trifft” (gibt’s denn überhaupt andere?) und denke, dass er sich damit sehr gut positionieren wird.

Lindsay Lohan is Stuck in my Playlist

Diese Frau singt irre gut. Leider wissen das nur die wenigsten, da Lindsay Lohan meist durch andere Aktivitäten Medienberichterstattung erreicht, und ihre bisherigen Alben in Europa kaum Beachtung fanden. Ich höre ihr Album “A Little More Personal (Raw)” heute noch gerne, vor allem beim Workout. Und Lindays neuer Song, “Stuck” – der vor einigen Wochen im Netz durchgesickert ist – ist schon jetzt mein Sommer-Song.

Kanye West zieht aus, und ich zieh’ ein

Ich bin wohl nicht die einzige, die derzeit mit Umzug beschäftigt ist: Kanye West verkauft seine Residenz in Los Angeles um knappe 4 Millionen Dollar. Hardcore-Fans (*räusper*) kennen das stylishe, teils etwas jugendliche Anwesen bereits aus zahlreichen Artikeln in Interior-Magazinen und dem Video Heartless. Dafür packe ich meine Umzugskartons gerne wieder (vorausgesetzt die Cartoon-Bilder kommen runter).


via Casasugar