Sixx – Der neue Sender für Hühner

Ein TV-Sender, auf dem Lipstick Jungle, Gossip Girl, Germany’s Next Topmodel und Oprah Winfrey laufen? Man könnte mich nicht glücklicher machen. Ich bin _die_  Zielgruppe für Sixx, dachte ich, bis ich am Wochenende auf ein Sujet der Einführungskampagne (in einem Frauenmagazin) stieß. Das neue Angebot von Pro Sieben Sat1 ist wohl nicht wie anfangs kolportiert ein Frauensender, sondern ein Hühnersender.

Ich, 26 und weiblich, soll mich also mit einem Huhn identifizieren? Ja, ich gackere auch gern mit meinen Freundinnen rum. So wie in diesem Trailer.

Ich verstehe ja Spaß. Ich bin ja wirklich keine Kampffeministin und finde die meisten Zitronen, die dieStandard.at vergibt, unnötig. Ich hätte es vielleicht noch ein klitzekleines bisschen nachvollziehen können, wenn in der Einführungskampagne für einen Männersender Hühner als Symbol für Frauen verwendet werden. Aber eine Kampagne, die sich an Frauen zwischen 14 und 49 Jahren richtet… wirklich? Ein Huhn als Testimonial?

Umgesetzt hat die Kampagne die hauseigene Agentur Creative Solutions.

Weitere Infos und Bildquelle:

Presseaussendung zum Start der Sixx Kampagne

Das meinen die anderen:

kress: Dummes Huhn?

DWDL.de: Sixx macht Huhn zum Testimonial

Designbote: Ein sexy Huhn für Sixx

  1. einfach nur debil! damit verbündet man sich nicht mit seinen zukünftigen zuseherinnen sondern würdigt diese herab und schaufelt (oder soll ich besser sagen: scharrt) sich so selbst sein grab.

    und entschuldige bitte die kleinschreiberei – ich steh drauf, trotz redakteurinnentum!😉 #twitter

    • Oberndorfer
    • May 25th, 2010

    Du bringst das Problem sehr gut auf den Punkt. Das hier ist das Gegenteil von Zielgruppenansprache.

    (und Kleinschreiben ist erlaubt bei Texten, die ich nicht redigieren muss ;))

    • Oberndorfer
    • May 26th, 2010

    Das hat Sixx auf Facebook dazu gesagt:

    “Liebe Lisa, wir wollen unsere Zuschauerinnen doch nicht mit Hühnern vergleichen. Die Hühner sind die Botschafterinnen von sixx. Ein neuer Sender muss einfach auf sich aufmerksam machen – und sixx macht das mit einem Augenzwinkern. Wir hoffen, du kannst genauso darüber schmunzeln, wie wir.”

  2. Ich finde es auch nicht sonderlich gelungen. Das Huhn an sich ist allerdings meiner Meinung nach das geringere Problem; die Storylines in den Spots sind eher zweifelhaft. Da werden schonmal Hühner von Hähnen rumkommandiert. Das klingt nicht nach dem neuen, unabhängigen Frauensender, sondern mehr Abschiebung der Glucken ins Hinterzimmer, damit Herr Hahn schön Fußball gucken kann.
    Vielleicht wird’s in künftigen Imagekampagnen besser.

    • Janina
    • May 26th, 2010

    Oh mein Gott, man kann ja auch aus allem ein Drama machen.
    ich bin sicher dass sich sixx nicht viel dabei gedacht hat als die Spots gemacht wurden.
    Feminismus hin oder her, wenn man keinen Humor hat sollte man sich vielleicht in ein dunkles Zimmer vergraben und sich von der bösen Außenwelt abschotten.

  3. haha wahrscheinlich ist es genau wegen SOWAS ein Huhn geworden.
    Damit Frauen ein Drama daraus machen :)))

    Aber ich glaube schon, dass das Huhn irgendwas mit “gackern” zu tun hat. Vielleich will man es nur nicht öffentlich preisgeben.

    Mal sehen wie lange sich der Sender hält. Ich warte immernoch auf rufe meiner männlichen Mitmenschen nach einem reinen “Männersender” !!!🙂
    NEIN! DSF bzw Sport1 ist KEIN Männersender.

    Grüße aus München

    • Kira
    • May 26th, 2010

    Ich würde wirklich gern wissen, ob diese Kampagne ein Mann oder eine Frau konzipiert hat. An sich finde ich das Ganze nicht “schlimm” – eher für den Sender schlimm, weil es anscheinend die Zielgruppe (wie auch die Postings zeigen) nicht anspricht.

    Ich finde, sie haben ein Klischee benutzt und sich nicht wirklich was schlaues einfallen lassen.

  4. Ich finde es auch nicht sonderlich gelungen. Das Huhn an sich ist allerdings meiner Meinung nach das geringere Problem; die Storylines in den Spots sind eher zweifelhaft. Da werden schonmal Hühner von Hähnen rumkommandiert. Das klingt nicht nach dem neuen, unabhängigen Frauensender, sondern mehr Abschiebung der Glucken ins Hinterzimmer, damit Herr Hahn schön Fußball gucken kann.Vielleicht wird’s in künftigen Imagekampagnen besser.
    +1

  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: