Archive for the ‘ Living ’ Category

Alles, was der Kühlschrank hergibt – Curry

Karotten, Tomaten, Spinat, Kichererbsen, Mandeln, Madras Curry-Paste, und Zartweizen als Beilage.

(Disclaimer: Beim nächsten Fotografieren meines Essens werde ich mehr auf die Ästhetik achten.)

Advertisements

40 Fragen zum Thema Beauty

Bei Once Upon a Cream und MacKarrie bin ich auf diesen Fragebogen gestoßen, und ich muss sagen, ich finde es immer sehr interessant, mehr über die Schönheitsrituale und -Geheimnisse anderer Frauen zu lesen. Und da heute der 1. Jänner ist, dachte ich mir, ich muss meine auch loswerden. Würd mich freuen, wenn ihr diese Fragen ebenfalls beantwortet.

HAUTPFLEGE
1. Wie oft am Tag wäschst du dein Gesicht? 2 bis 3 mal täglich.

2. Welcher Hauttyp bist du? Mischhaut, T-Zone extrem ölig, Rest sehr trocken.

3. Womit reinigst du dein Gesicht? Derzeit mit dem Pores no More Programm von Dr. Brandt.

4. Benutzt du ein Peeling? Ja , mehrmals die Woche.

5. Wenn ja, von welcher Firma? Alverde Heilerde

6. Welche Gesichtscreme benutzt du? Derzeit Dr. Brandt, ansonsten ist Clinique der Gesichtscremehersteller meines Vertrauens.

7. Hast du Sommersprossen? Ja.

8. Benutzt du Augencreme? Ja, Alverde Augen-Roll-on-Stift.

9. Neigst du zu Akne? Ja, stressbedingt sehr.

MAKE-UP
10. Welche Foundation benutzt du? MAC Select SPF 15.

11. Und Concealer? Ein MAC Concealer Stift.

12. Weißt du den Unterton deiner Haut? Nein.

13. Wie findest du falsche Wimpern? Bin mit tollen Wimpern gesegnet und habe mir deshalb noch nie Gedanken über falsche gemacht.

14. Wie oft wechselst du deine Mascara? Bis sie leer ist. Da ich ohne Mascara nie außer Haus gehe, passiert das ziemlich oft.

15. Welche Mascara benutzt du? Derzeit eine von Alverde, bin allerdings nicht zufrieden damit.

16. Parfümerie oder M.A.C.? Bin ein MAC Fan, wie man wohl merkt.

17. Was für Utensilien benutzt du zum Schminken? Pinsel, Finger.

18. Benutzt du Primer/Bases? Ja, wenn ich bareMinerals auftrage.

19. Was ist dein Lieblingslidschatten? Hellrosa, vonVictoria’s Secret.

20. Kajalstift, Gel- oder Flüssigliner? Meist Kajal, habe aber alles.

21. Was hältst du von Pigmenten? Benutze ich nicht.

22. Benutzt du Mineralmake-Up? JAAAA und zwar viel öfter als Flüssigmakeup, nämlich bareMinerals, wahrscheinlich das beste, was mir jemals passiert ist, obwohl mir eine Visagistin mal davon abgeraten hat.

23. Welchen Lippenstift hast du am häufigsten benutzt? Hellrosa Lipgloss von Victoria’s Secret.

24. Was ist dein absoluter Lippen-Fehlkauf? Hm, hab ich wohl schon verdrängt.

25. Was ist dein Lieblingsrouge? Das von bareMinerals.

26. Kaufst du deine Schminke auf e-Bay? Nein

27. Magst du Drogerieschminke? Alverde kaufe ich, weil es günstige Naturprodukte sind. Ansonsten halte ich mich von Drogerieschminke fern.

28. Hast du schon mal über eine Visagistenausbildung nachgedacht? Nein.

29. Magst du eher knallige, oder dezente Farben in einem Make-Up? Dezent.

30. Welches Make-Up bewunderst du an anderen Frauen? Ich bin ein Augen-Makeup-Fan.

31. Wenn du dein Haus mit nur einem Utensil verlassen dürfest, welches wäre es? Mascara!

32. Könntest du das Haus je ohne Make-Up verlassen? Ja.

33. Lässt du dich gerne von Verpackungen verführen? Oh ja.

34. Was ist deiner Meinung nach die BESTE Firma? Lege mich da nicht fest, aber wichtig ist mir, dass die Unternehmen keine Tierversuche unterstützen.

35. Was hältst du von Make-Up? Wichtig, aber manchmal überbewertet.

HAARE
36. Wie oft wäschst du dir die Haare? Fast täglich

37. Benutzt du Föhn, Lockenstab oder Glätteisen? Fön, manchmal Glätteisen.

38. Was ist dein liebstes Haarprodukt? Alles von Paul Mitchell.

39. Welche Haarfarbe würdest du niemals ausprobieren wollen? Schwarz.

40. Friseur oder selbstgeschnitzelt? Meine Haare darf nur meine Friseurin angreifen.

Was ich in einem Monat als Autobesitzerin gelernt habe

  • Der soziale Status steigt um 100 Prozent, wenn man die Wörter “mein Auto” benutzt
  • Nette Mädchen bekommen nie einen Parkplatz
  • Nette Mädchen werden auf Kreuzungen ohne Ampel nie links abbiegen können (Danke Teresa für die Ergänzung)
  • “Parkplatz” ist ein sehr dehnbarer Begriff
  • “Halteverbot” ist ebenfalls ein sehr dehnbarer Begriff
  • Wer wartet, verliert
  • Taxifahrer sind die ärgsten Verkehrsteilnehmer
  • Man hat bei Männerabenden immer ein Gesprächsthema
  • Es existiert so etwas wie “Parking Porn”: Männer, die fremde Frauen beim Einparken beobachten. (Wer den richtigen Begriff für diese Vorliebe kennt, bitte hier posten!)

Kanye West zieht aus, und ich zieh’ ein

Ich bin wohl nicht die einzige, die derzeit mit Umzug beschäftigt ist: Kanye West verkauft seine Residenz in Los Angeles um knappe 4 Millionen Dollar. Hardcore-Fans (*räusper*) kennen das stylishe, teils etwas jugendliche Anwesen bereits aus zahlreichen Artikeln in Interior-Magazinen und dem Video Heartless. Dafür packe ich meine Umzugskartons gerne wieder (vorausgesetzt die Cartoon-Bilder kommen runter).


via Casasugar

Von Badezimmern und Freundschaften

Ich hatte sie alle. Den asozialen Sozialarbeiter, die beste Freundin, die bodenständigen Mühlviertlerinnen, die kiffenden Studis, die Pseudofeministin, die stressige Südtirolerin, den Latin Lover, das All American Girl, den Hawaiianer ohne Social Security und schließlich meinen Partner.

Mehr als 25 Mitbewohner hatte ich, seitdem ich 14 bin. Ich habe versucht, mich an alle zu erinnern, aber ich kann es nicht mehr. Es könnten auch 30 sein, die mit mir an einem von acht Wohnorten gelebt haben. Sehr nachvollziehbar deshalb, dass ich mir vergangenes Jahr das gönnte, was ich mir schon seit Jahren gewünscht habe: eine Wohnung ganz allein für mich. Mit niemanden über Einrichtung, Putzen und Miete streiten. Musik hören, ohne jemanden damit zu nerven. Nicht nett zu Besuchern sein müssen, die man eigentlich nicht in seiner Wohnung haben will.

Das Badezimmer ist mein Lieblingsraum in einer Wohnung. Ich breite mich aus und packe am Morgen nichts weg, da ich es abends oder spätestens am nächsten Morgen wieder brauche. In der Wohnung, die ich heute verlassen werde, ist laut Feng Shui das Bad der Ort, der für Freundschaft steht. Umso schockierter war meine Feng Shui-Beraterin als sie sah, dass da kein Platz für jemand anderen war, da alles mit meinen Sachen vollgeräumt. “Versuch doch mal, ein kleines Stück neben dem Waschbecken für deinen Freund frei zu lassen.” – “Nein, geht nicht. Warum bin ich denn ausgezogen?”

Ein Jahr hatte ich diese Wohnung. Jetzt weiß ich, wie sich die eigenen vier Wände wirklich anfühlen. Ich habe gelernt, dass ich selbst eine schwierige Mitbewohnerin bin. Und jetzt kann ich guten Gewissens wieder den Lebensraum mit jemand anderen teilen.

PS: Das Bild zeigt mein Bad schon im relativ leeren Zustand. Und von meinem neuen Mitbewohner wurde ich kürzlich schon gerügt, dass “so viele Sachen im Bad herumstehen”.

La vie en Pink

Es hat sich vielleicht schon herumgesprochen, dass ich umziehe (meine durchschnittliche Umzugsfrequenz ist einmal in 16 Monaten). In solchen Zeiten browse ich mit offeneren Augen durch Interior-Blogs, um mir Inspirationen zu holen. Meine Noch-Wohnung war sehr grün eingerichtet. Die Feng Shui-Beraterin meinte, in meinem Fall bedeutet das, dass ich ein Kontroll-Freak bin. Sie hat mich dann gezwungen, ein rotes Element ins Wohnzimmer zu stellen, und keinesfalls mehr irgendetwas Grünes hinzuzufügen. Nach ein paar Monaten habe ich mich sogar dazu durchgerungen (Disclaimer: Die Farben bedeuten für jedes Feng-Shui-Element etwas anderes. Ich bin Metall und deshalb meide ich rot (=Feuer). Wer sein Element online berechnen will, kann das hier tun).

Aber ich schweife ab. Hier mein heutiges Fundstück: Schöne rosa Einrichtung, gefunden bei sfgirlbybay.